Studien-, Städte- und Erlebnisreisen

Finnland Trekking

5. – 11.September 2021
Lappland Wandertour über den Hetta-Pallas Trail

Entdecken Sie die weiten Fjällebenen Lapplands bei dieser Trekkingtour im hohen Norden Finnlands, kurz vor der Grenze zu Norwegen. Es erwartet Sie eine erlebnisreiche Wanderung im Pallas-Yllästunturi National Park, schlafen im Zelt an den Nationalparkhütten (mit einfachen Trocken-WCs und Feuerstellen oder Gaskochern). Umgeben von weiten Wäldern, einsamen Moorflächen, weiten Hochebenen und von Rentieren. Am Ende der Tour sind noch 1 ½ Tage Zeit zum Entdecken von Helsinki, der „coolen Schönen“.

Reiseplanung

So. 05.09.: Flug nach Helsinki, von dort geht es mit dem Zug in die Stadt und mit dem Schiff auf die Insel Suomenlinna, wo wir im einfachen, aber traumhaft gelegenen Hostel untergebracht sind (Falls dies zu dem Zeitpunkt nicht verfügbar, Unterkunft in einem einfachen Hotel im Zentrum Helsinkis). Wir besichtigen am Abend noch die alte Festungsinsel aus der Zeit der schwedischen Herrschaft.

Mo. 06.09.: Helsinki Tour und Weiterflug nach Kittilä
Wir nehmen uns am Morgen noch Zeit für die schönen Ecken Helsinkis mit der Felsenkirche (Temppeliaukio-Kirche), den Dom und dem Helsinki-Museum oder alternativ dem Freilandmuseum auf der Insel Seurasaari, bevor am Nachmittag unser Anschluss-Flug nach Kittilä startet. Von dort geht es per Kleinbus oder Shuttle Service zum Startpunkt am Pallas-Yllästunturi National Park (ca. 170 km). Übernachtung im Hotel in Hetta.

Di. 07.09.: Erster Wandertag vom Flussufer nach Pyhäkero (6 km)
Letzte Besorgungen im Supermarkt, dann auf dem Spazierweg zum „Boat-Taxi“, das uns auf die andere Seite des Ounasjärvi zum Nationalpark bringen soll. Direkt am anderen Ufer befindet sich eine Feuerstelle und eine Kota. Der Weg geht leicht und angenehm zu laufen durch lichte Wälder. Bald sind wir an der Schutzhütte Pyhäkero, mit Brunnen, Feuerstelle und Gaskocher.

Mi. 08.09: Zweiter Wandertag von Pyhäkero über Sioskuru nach Pahakuru (20 km)
Gleich der erste Aufstieg zum Pyhäjärvi-See geht steil hoch. Auf der Höhe erwartet uns ein Bergsee und der Ausblick entschädigt uns für den mühsamen Aufstieg. Von dort geht es weiter zum Gipfel des Pyhäkero. Grandios ist der Rundumblick in die endlose Weite des Nationalparks. Nirgendwo eine menschliche Ansiedlung, nur Einsamkeit, Wind und Weite. Nach dem Abstieg in das grüne Tal erreichen wir die schöne Hütte Sioskuru in traumhafter Lage. Nach dem Mittagspicknick geht es weiter zunächst bergauf und dann wieder leicht bergab durch Moor- und Sumpfgebiete in die Ebene der Tappuri-Hütte und dann wieder höher steigend. Abends schlagen wir unsere Zelte an der kleinen Hütte Pahakuru auf – inmitten von Rentieren.

Do. 09.09: Dritter Wandertag von Pahakuru über Hannukuru nach Nammalakuru (16 km)
Früh am Morgen geht es nach einem kurzen Morgenkaffee zur sagenhaften Hannukuru-Hütte, bei der es einen See mit Sauna gibt. Nach Saunanutzung (fakultativ etwa 8 €) folgt ein ausführlicher Frühstücksbrunch in Hannakuru, das fast schon ein kleines Dorf mit einer öffentlichen Schutzhütte ist.

Die Hütte ist umgeben von einer Campingfläche, einer Feuerstelle und Brunnen mit frischem Quellwasser – von dort starten wir gegen Mittag weiter Richtung Berge. Unser Pfad führt zunächst über den ersten Berg 5 km weiter zur Kota Rajoitusvyöhke. Weitere 7,5 km sind es über noch zwei Berge bis Montellinmaja und von dort noch weitere 1,5 km und zwei weitere Hügel zur schön gelegenen Hütte von Nammalakuru.

Fr. 10.09.: Vierter Wandertag von Nammalakuru über Rihmakuru nach Pallas (13 km)
Nach dem gemeinsamen Frühstück am Lagerfeuer geht es 3 km zunächst wieder bergauf zur Kota Rihmakuru. Über die Pallas – Berge wandern wir weiter bergauf. Der Weg an sich ist – bis auf 2 km Geröllfeld in der Mitte des Bergrückens – gut gehbar und schön zu laufen. Am Ende geht es für die letzten Kilometer mehr oder weniger nur bergab. Bis wir am Ende das Berghotel Pallas erreichen, in dem wir endlich wieder duschen und in einem weichen Bett schlafen und am nächsten Morgen ein leckeres Frühstückbuffet genießen können.

Sa. 11.09.: Rückfahrt nach Kittilä und Rückflug nach Helsinki und Frankfurt
Mit dem Kleinbus oder Shuttle Service geht es zurück Richtung Kittilä und von dort per Flugzeug zurück nach Helsinki. Von dort startet am Abend unser Rückflug zurück nach Deutschland.

Zwischendurch gehören Andachten und gemeinsame Bibelarbeiten zum Miterleben und Mitreden zum Programm. Vorausetzung: Durchschnittliche bis gute Kondition für die Tourentage mit schwerem Gepäck (Rucksack, Zelt, Schlafsack und Essensvorräten). Teilnahme am Zoom-Video-Vorbereitungstreffen. Notwendige Ausrüstung: Großer Tourenrucksack, passende Outdoorkleidung, Trekking- oder Bergschuhe, Thermarest oder gute Isomatte, Schlafsack, Marschverpflegung für die Tour, leichtes Zelt (kann für 40 € Leihgebühr ausgeliehen werden).

Falls Sie die Flüge über den CFR buchen und / oder ein Leichtzelt leihen möchten, bitte bei Anmeldung angeben.

Weiter Informationen und Auskünfte zum Tourenablauf und zur Ausrüstung erhalten Sie bei Freizeitleiter Walter Ittner.

Jedermann
Kennziffer: 21270
Leitung:

Walter Ittner, Ansbach
Tel. 0981 / 61 949

Preise:

430 €

AZ: 45 €

Leistungen:
  • 3 Hotelübernachtungen mit Frühstück
  • Flughafentransfer in Finnland
  • Bustransfer von Kittilä zum Nationalpark und zurück
  • Bootstransfer bei Tourbeginn
  • Transfer in Helsinki
  • CFR Freizeitleitung und -programm
Hinweise: Eigene Anreise, Buchung der Flüge über den CFR möglich. Richtpreis für den Flug nach Helsinki und zurück sowie für den Inlandsflug: 435 € Ein Leichtzelt kann gegen Leihgebühr von 40 € geliehen werden Wir empfehlen den Abschluss einer Auslandskranken- und Reiserücktrittsversicherung
Mindestteilnehmerzahl: