Studien-, Städte- und Erlebnisreisen

Florenz – Lucca – Rom

1. – 10. September 2021
Italien auf reformatorischen Spuren
Frühbucherpreis bis 30.05.2021: 1.110 €

In Italien gibt es viel zu entdecken. Kunst – Kultur – alte Städte – schöne Landschaften – Espresso und köstliches Eis.

Auf dieser Reise werden wir besondere Personen der Reformationsgeschichte kennenlernen. Einen Schwerpunkt setzt in Florenz der Dominikanermönch Girolamo Savonarola und sein Einfluss auf die Reformationsgeschichte. Nicht nur Luther wurde von ihm maßgeblich beeinflusst. Wir lernen Luccaneser Pietro Vermigli kennen, der die Reformation in England prägte. Michelangelo wird unsere Tage in Rom bestimmen Diese Reise wird Pfr. Dr. Wolfhart Schlichting begleiten, er lebt im Sommer nicht weit entfernt von den Orten, die wir besuchen und wird uns viel von seinem Wissen weitergeben.

1.9. Anreise zur Zwischenübernachtung im Raum Gardasee

2. – 5.9. Hotelstandort in Pistoia in der Toskana
Von hier aus lernen wir Florenz kennen. Wir besichtigen das Kloster San Marco, dem Savonarola als Prior vorstand. Weltberühmt sind die Fresken von Fra Angelico und die Bibliothek des Klosters. Natürlich sehen wir Michelangelos berühmten David. Auf eigene Faust können Sie die weltbekannten Uffizien oder eines der anderen Museen besuchen.
Ein anderer Ausflug führt nach Lucca, einem Zufluchtsort der reformatorischen Bewegung die Savanarola ausgelöst hat. Auch hier gibt es viel zu entdecken: Lucca ist eines der hübschesten Städtchen inmitten der Toskana. Die antiken Wurzeln von Lucca gehen bis in die vorrömische Zeit der Etrusker ins 8. Jahrhundert vor Christus zurück. Das beste Olivenöl Italiens kommt angeblich aus Lucca.
Geplant haben wir auch eine Fahrt nach Carrara. Weltweit bekannt ist diese Region für eine der schönsten Marmorsorten. Michelangelo hatte sogar eine Wohnung in Carrara, um persönlich in die Berge zu klettern und den «richtigen» Marmorblock zu suchen! Daraus geworden sind Statuen wie der «David“, die «Pietà» und der «Moses», um nur die berühmtesten zu nennen. In Rom werden wir sie sehen.

6.-9.9. Rom – die ewige Stadt
Rom erreichen wir am Nachmittag nach einem Stopp in Orvieto: Aus und auf Tuffstein gebaute Häuser, eine der Italien auf reformatorischen Spuren prächtigsten gotischen Fassaden Italiens und kulinarische Genüsse an jeder Ecke: Orvieto ist eine der interessantesten Städte Umbriens, und so sollte man sich schon ein bisschen Zeit nehmen. Zwei volle Tage stehen uns in Rom für Michelangelo zu Verfügung. Viel reformatorisches Gedankengut hat er in seinen Kunstwerken anklingen lassen. Wir besuchen die Vatikanischen Museen, schlendern durch Trastevere, erkunden das jüdische Viertel. Natürlich bleibt auch Zeit für ein Eis an der Piazza Navona oder einen Cafè Granita am Pantheon und vieles mehr.

9.-10.9. Voller Eindrücke geht es mit einer Zwischenübernachtung im Raum Gardasee/ Verona zurück nach Hause.

Jedermann
Kennziffer: 21260
Leitung:

Peter Kolb
Telefon: 09101 / 9020650
Geistliches Programm: Dr. Wolfhart Schlichting

Preise:

Frühbucherpreis bis 30.05.2021: 1.110 €

Preis DZ : 1.200 €
Aufpreis EZ: 165 €
AZ: 120 €

Leistungen:
  • Busreise ab Puschendorf
  • 2 ÜN/HP im Raum Gardasee/Verona
  • 4 ÜN HP im Hotel Villa Cappugi 4* in Pistoia
  • 3 ÜN HP Pilgerhaus Casa Maria Immacolata in Rom
  • Führungen mit örtlichem Reiseführer in: Mantua, Florenz, Lucca, Rom und Jeeptour in Carrara
  • Eintritte: lt. Programm
Hinweise: Wir empfehlen den Abschluss einer Reisekranken- und Rücktrittsversicherung.
Mindestteilnehmerzahl: 25